Headerbild zu Atmo

Atmo

Jeden Song auf dieser Seite einfach hier abspielen

Bekannt, aber doch ganz neu - Cover-Songs

Das Covern von bekannten Songs hat es schon immer gegeben, aber in den vergangenen 20 Jahren hat das Covern schon eine ganz andere Qualität bekommen. Da wird aus "Highway To Hell"-Hard-Rock plötzlich eine geschmeidige Easy Listening Version. Aus New Wave wird Reggae, aus House wird Jazz usw. usf. - das Schöne daran. Wenn man die Cover-Version hört, dann horcht man auf ... "Das kenne ich doch ! Woher kenne ich das noch mal? Ach ... was ist das nochmal für ein Song? Liegt mir auf der Zunge ..." Gut gemachte Cover-Versionen (es gibt natürlich leider auch ganz viele schlechte Cover-Versionen, die man als DJ vorher unbedingt aussortiert haben sollte) machen ein Atmo-Programm vor dem eigentlichen Party- und Tanz-Part der Feier schon zu einem echten Hinhörer. Hier mal ein paar erste Hör-Impressionen.

schön und irgendwie bekannt - Cover Songs sorgen für die perfekte Atmosphäre

ATMO – DIE PARTY VOR IHRER PARTY

"Sie machen schöne Musik - da freuen wir uns schon auf das Tanzen später..." Nicht nur während Ihrer Party sollten Sie die passende Musik spielen lassen. Schon vor dem eigentlichen Erobern der Tanzfläche können Sie Ihre Gäste während Empfang und Essen musikalisch verwöhnen. Zum Empfang fröhlicher Swing gefällig? Zum Essen dann gediegener Pop Soul? Oder lieber loungig? Machen Sie den gesamten Abend zum einem musikalischen Erlebnis! Schaffen Sie Atmosphäre! Wir nennen das ATMO!

Soulige Leichtigkeit vor der Party

Bevor später die Party beginnt und die Tanzfläche geentert wird, sorgt eine kleine feine Auswahl von souligen Songs für die richtige Atmosphäre. Ob langsam, mid-tempo oder beschwingt - Soul-Songs haben immer diese besondere Leichtigkeit für einen Abend, der einer rauschende Party-Nacht vorausgeht.

KENNEN SIE UNSER COVER BUFFET?

Wenn nicht, dann sollten Sie es unbedingt kennenlernen! Mit dem Cover Buffet sorgen Sie ohne großen Aufwand für ein erstes Highlight auf Ihrer Feier! Und vor allem für eines mit dem Ihre Gäste nicht gerechnet haben. Wunderbarer Nebeneffekt: Keine Schlange am Buffet! Neugierig? Dann sprechen Sie uns auf das Cover Buffet an.

Der Strand ist da, wo die Musik ist - Beach House

House-Beats gehören nicht nur mitten in die Nacht - Beach-House ist eine Erfindung der 90er und funktioniert bis heute ... Cocktail in der Hand, den (imaginären) Sand unter den nackten Füßen, eine leichte Brise, die vom Horizont über die sanften Wellen durch die Haare weht und den süßen Geruch eines lauen Sommerabend mit sich führt ... da tanzt das Herz schon mit.

IHR DJ IST IHR ANSPRECHPARTNER

Es ist ein Irrtum, dass die kreative Arbeit des DJs erst am späten Abend beginnt. Während der Atmo-Phase hat Ihr DJ schon die Gelegenheit musikalisch erste ‚Duftmarken‘ zu setzen. Resultat: Sie als Gastgeber werden ggf. schon während des Empfangs und Essens auf die auffallend passende Musik angesprochen, bei Ihren Freunden steigt die Vorfreude und Ihr DJ kann während dieser Phase schon mit Ihren Gästen warm werden. Wie wäre es z.B. mit Ambient, Beach-House, Soul, Swing oder speziellen Cover-Versions? Lassen Sie sich musikalisch verführen. Denn die Musik VOR dem eigentlichen Tanz-Part sollte keine langweilige „Hintergrundmusik“ sein. Bevor getanzt wird, gibt es schon so viele verschiedene Phasen (Empfang, Essen,…), für die es ganz unterschiedliche musikalische Färbungen, Untermalungen und Atmosphären gibt. Mit Musik kann Ihr DJ bei Ihren Gästen und natürlich auch bei Ihnen selbst die richtige Stimmung zaubern! Von Sommerlichem Cocktail-Style bis zu klassischem Fest-Ambiente gibt es vielfältig bunte Möglichkeiten. Ihr DJ wird Sie im Vorgespräch darauf ansprechen.

Mit Jazz bekommt man die gewisse Extra-Note

Bei dem Wort JAZZ scheiden sich die Geschmäcker und die Geister - den einen ist es zu verkopft, den anderen gefällt es, weil es so verspielt ist. Wenn man mal den ein oder anderen "angejazzten" Ton im atmosphärischen Programm vorab bringt, dann trifft man eben auch mal den Geschmack abseits des Mainstream und man gerät nicht in die Falle, dass nur Fahrstuhlmusik-Gedudel gespielt wird. Und wenn bei älteren Gästen zu Dave Brubeck Erinnerungen wach werden und bei Michael Buble sich alle Generationen in puncto Stimme und Aussehen einig sind, dann bringt die Musik auch noch Gesprächsstoff mit sich ...

Etwas spezieller, etwas interessanter ...

"Fahrstuhlmusik" ist leider immer ein gern benutztes Wort, wenn es um die Musik vor'm Tanzen geht. Meistens fallen dann auch noch solche Vokabeln wie "leise", "langsam", "Hintergrund" und im schlimmsten Fall soll der DJ erst später anfangen und es wird dem Betreiber der Location überlassen, mal eine Playliste über Spotify abzuspielen (vielleicht hat er auch noch einen CD-Player vor Ort mit einer angestaubten Kuschelrock Vol. 17) - in jedem Fall wird es entweder wenig überraschend belanglos oder es führt zu bösen Überraschungen. Dabei gibt es soviel gute Musik, die - auf richtiger Lautstärke eingesetzt und mit Blick für den Geschmack der Anwesenden - schon mit Beginn der Feier subtil Akzente setzen kann. Wohlgemerkt: Das wird von Feier zu Feier, von Party zu Party immer wieder ganz neu zu entscheiden sein ... und dann gibt es zum Beispiel ab und an Gelegenheiten "Libertango" in der Version vom weltberühmten Cellisten Yo-Yo Ma zu spielen.