PW vergessen  Anmelden

DJ MiXtipps

Hier findest Du aktuelle MiXtipps der dj-bande und Videos von unseren regelmäßigen Mix-Sessions etc. Noch mehr MiXtipps und viele andere Tipps & Infos rund ums DJing - von Marketing bis Technik - gibt es bei der dj-bande. Melde Dich doch einfach an und werde Teil des professionellen DJ Netzwerkes.

► Weitere Tutorials rund ums DJing auch hier auf
DJ-Backstage bei der dj-bande
► Abonniere unseren YouTube-Channel
Klick hier für die dj-bande auf YouTube
► Für mehr DJ-Videos, Mixe und Infos rund ums DJing like uns auf facebook
Klick hier für die dj-bande auf facebook
► Du bist DJ? Melde Dich doch einfach an:
DJ-Anmeldung bei der dj-bande

MiXtipp-Videos (nicht nur für DJs)

Enjoy The Silence - MiXtipp Vol.1

Depeche Mode’s „Enjoy the silence“ ist ein echter Party-Klassiker, der seine ganz spezielle Energie hat - melancholisch aber druckvoll. Wir haben bei der dj-bande sehr unterschiedliche Mixe ausprobiert, mit denen man die Tanzfläche überraschen kann. DJ Wezz hat dafür hier im Video eine Alternative-Nummer hinterher gemixt, die den Druck von Depeche Mode aufnimmt, aber in eine ganz andere Stimmung verwandelt. Damit das gut funktioniert, haben wir einen Short Edit von „Enjoy The Silence“ erstellt (wie wir das gemacht haben, kannst du in einem anderen Video sehen mit DJ Raphael).


Enjoy The Silence - MiXtipp Vol.2

Wer rechnet schon nach „Enjoy The Silence“ mit „Under Pressure“ von Queen und David Bowie. Wenn man sich das als DJ zum Mixen vorstellt, denkt man im ersten Reflex „Geht doch gar nicht“ – Nun: Geht doch, wenn man Loop und Gain geschickt einsetzt. Und dann macht der Stimmungswechsel, den man damit erzeugt, auch besonders Spaß – DJ Wezz macht’s vor.


Alles neu - MiXtipp Vol.1

Harmonisch und beatmäßig wie gemacht dafür ist eine Rocknummer aus den späten 70ern. Als Kiss „I was made for loving you“ veröffentlicht haben, war Peter Fox noch I-Dötzchen in der Grundschule. Keiner konnte wissen, dass da ein Song entstand, der nur darauf wartete, in „Alles neu“ gemixt zu werden. „I was made for loving you“ musste eben ein paar Jahrzehnte warten auf den perfekten Partner für einen Mix. Doch jetzt kommt hier endlich zusammen, was zusammen gehört. DJ Wezz von der dj-bande war behilflich.


Alles neu - MiXtipp Vol.2

DJ Wezz hat für die Tanzfläche eine besondere Überraschung. Aus dem mächtigen Alles neu schält sich geschmeidiger Soul in Gestalt von „Mercy“ von Duffy heraus (allerding im besser mixbaren Edit von Big-M). Wie’s ganz einfach mit etwas Filter und Loop rübergeht, zeigt DJ Wezz von der dj-bande in diesem Video.


Alles neu - MiXtipp Vol.3

Wenn die Energie auf der Tanzfläche noch steigerungsfähig ist und das Publikum auch noch etwas für Alternative-Rock übrig hat, dann knallt Song2 von Blur danach mal so richtig. Das lebt aber auch sehr vom Überraschungseffekt und dem Flow, mit dem man die Tanzenden rüber nimmt. Der Mix ist allerdings nicht ganz ohne, weil Song2 dieses speziell runtergefilterte Intro hat. Mit dem Gater-Effekt und richtig eingesetzten Loops kann man allerdings für „Aaahhhs“ und „Ooohhhs“ sorgen. DJ Court Access von der dj-bande hat’s geübt und macht’s vor.


Alles neu - MiXtipp Vol.4

DJ Court Access von der dj-bande packt einen absoluten Party-Klassiker hinterher, der die Wucht der Drums von Peter Fox perfekt aufnimmt. „Played-A-Live“ von Safri Duo kann man im Outro von „Alles Neu“ beliebig lang und häufig andeuten, um dann damit weiter durchzustarten. Garant für eine weiter wilde Tanzfläche.


Tage wie diese - MixTipp Vol.1

Wenn es auf der Tanzfläche knistert, weil man sich verbrüdernd und verschwesternd in den Armen liegt, dann kann man die Stimmung sehr gut aufnehmen mit „Feel“ von Robbie Williams. Die Titel lassen sich sehr gut mixen, so dass der Flow für die Tanzfläche erhalten bleibt. DJ Wezz von der dj-bande lässt sich bei seinem Mixtipp trotz aller nüchternen Erklärungen von der musikalischen Situation auch sichtbar mitnehmen. Guck mal rein! Dieser Mix ist auch so simpel, dass DJ-Anfänger den aus dem Stand nachmachen können. Es konzentriert sich alles auf den richtigen Zeitpunkt.


Tage wie diese - MixTipp Vol.2

Wenn es auf der Tanzfläche dazu schon hart und wild abgeht und das Publikum auf Hard & Heavy & Metal steht, dann ist Last Resort eine perfekte Wahl. Dami der Tänzer gar nicht lange überlegt, ob er die Tanzfläche verlassen soll, mixen wir Papa Roach ins Ende von den Toten Hosen hinein - „Cut my life into pieces …“ beginnt auf einer ganz speziellen Zählzeit. Damit der Mix gelingt, braucht es schon ordentlich Taktgefühl und Mixerfahrung - also nichts für DJ-Anfänger, aber zum Üben für Mixen abseits der 1 perfekt. DJ Court Access von der dj-bande zeigt, wie’s geht.


Tage wie diese - MixTipp Vol.3

Wenn sich auf der Tanzfläche die Paare schon reihenweise dazu in den Armen liegen, dann heißt es: Romantikschub. Bei schlageaffinem Ü30 Publikum passt die Münchener Freiheit mit Ohne Dich großartig hinterher. Ein ganz simpler Cut-Mix, der aber dennoch punktgenau sein muss. DJ Court Access macht es vor. ACHTUNG: „Ohne Dich“ braucht, damit es sich harmonisch gut anhört, eine minimale KEY-Korrektur. Wenn man diesen Mix macht, ohne die Tonhöhen anzugleichen, klingt es eben bei weitem nicht so geschmeidig wie mit Angleichung.


Tage wie diese - MixTipp Vol.4

Wenn auf der Tanzfläche dazu der Luftgitarren-Mob tobt, dann darf’s danach ruhig noch eine Spur härter werden. „Engel“ von Rammstein lässt sich perfekt hinterhermixen. Wie einfach der Mix ist und worauf es ankommt, damit es perfekt klingt, erklärt DJ Wezz von der dj-bande hier im Video ganz detailliert. Dieser MixTipp ist auch bestens für DJ-Anfänger geeignet. Hier geht es vor allem darum, den richtigen Punkt zu treffen. Den Rest erledigen die Toten Hosen & Rammstein.


No Roots Vs. Get Lucky

Beim letzten MiXwoch der dj-bande hatten wir die Idee „No Roots“ mit „Get Lucky“ zu mixen. Dramatik trifft auf relaxtes Gitarrenintro. ABER … einfach nur zusammenmixen ist nicht angesagt, schon weil es harmonisch nicht passen will. Also haben wir uns über die richtige Stelle, den Einsatz von Loop, Delay und andere Sachen kurz und knapp Gedanken gemacht. So ist, wie ich finde, eine geschmeidige MiXidee entstanden.


Ein 80er Klassiker - ganz einfach zum Mixen

Heute gibt’s mal einen MixTipp aus den tiefen 80ern, der sich insbesondere an DJ-Anfänger richtet. Mit wenig Aufwand maximales Erfolgserlebnis - Hauptsache, Du triffst die eins und hast das richtige Timing. Tone-Loc und Madonna mixen sich fast wie von selbst. Die beiden Songs im Video haben wir schon weit vor Erfindung der Sync-Taste genauso zusammengemixt. Sind heute sicher nicht mehr auf jeder Party in der Kombination spielbar, aber zum auf den Punkt-Mixen-Üben ein unschlagbares Paar - nicht nur für DJ-Anfänger ♫ Guck’s Dir an und hör mal rein!


Darf's ein bisschen Latin sein

Wenn’s bei der Party ein bisschen Latin sein darf, nicht zu viel, sondern gut pop-dosiert und bekannt, dann empfiehlt DJ Mike Pepper von der dj-bande den Outro Lugar / Conga Mix. Einfach mal reinhören!


DJ Sascha macht den Mambo

Ein überraschender Mix für die Tanzfläche? Wenn’s gut gemacht ist und die gemixten Songs den Nerv der Tanzenden treffen – dann sollte man sich das als DJ auf gar keinen Fall entgehen lassen. DJ Sascha hat schon diverse Male Herbert Grönemeyer und Macklemore erfolgreich gemixt - die Details hier im Video.


Schüttel den Mix

DJ Raphael Nuevo & DJ Mike Pepper haben sich Peter Fox "Schüttel Deinen Speck" vorgenommen und präsentieren zwei überraschende Mixideen.


Mix, Trix & Trax / Mix-Sessions

Disco-Party-Vorbereitung

So sieht das aus, wenn wir uns bei der dj-bande auf eine Party vorbereiten … ACHTUNG (Minute 2:00). DJ Mike Sugar und DJ Coolcat Doro haben zusammen mit DJ Funky D und DJ Dax in alten Disco-Scheiben gestöbert – in Vorbereitung auf die Boogie Nights am 24. Februar in der Elephant Lounge – und schon war Bewegung in der Bude. Aus DJ Mike Sugar wird zwar kein Travolta mehr (also kein junger Travolta), aber die Hebefigur (AB MINUTE 2:00 !!!) werden wir vielleicht doch noch mal üben. Übrigens! Musik von Jimmy Bo Horne, Love Unlimited und Billy Ocean ...


Mixwoch bei der dj-bande mit spontanem House-Mix

Am letzten Mittwoch haben wir uns mit 5 DJs getroffen und ein paar House-Tracks zusammengeworfen. Wir hatten Spaß und werden mit Sicherheit den ein oder anderen Track bei einer der kommenden Tanz-Bande-Partys spielen. Mit dabei unter anderem „Cola“, „Philly Jam“, „Devil in Me“ und noch ein paar coole Tracks mehr. Die einen schon ganz gut abgehangen, andere relativ neu. Du findest alle im Video. Wenn Du bei einem der nächsten Mixwoch mitmachen möchtest, melde Dich doch einfach unter info@dj-bande.de


Mix, Trix & Trax mit der Tanz-Bande Vol.1

4 DJs von der Tanz-Bande-Party haben sich am Dienstag zum Mixwoch getroffen und ein paar Mix-Cluster zusammen geschraubt. DJ Doro, DJ De La Luz, DJ Sawy und DJ Mike haben gezockt. Der Abend war lang, kreativ und tanzfreudig. Statt am Stück, gibt’s den Abend in kleinen handlichen Teilen – heute den ersten Teil, in dem Doro an den Fadern steht und K-Os als im Player hat. Was dann kommt? Guck einfach rein!


Mix, Trix & Trax mit der Tanz-Bande Vol.2

Vol. 2 vom Mixwoch mit dem nächsten Mix-Cluster. DJ Doro, DJ De La Luz, DJ Sawy und DJ Mike haben zusammen am Controller gestanden und sich ein paar Mixe ausgedacht. DJ De La Luz hat einen coolen Crossmix über 3 Jahrzehnte gemacht - so um die 95 bpm. Thriftshop ist dabei … Was dann kommt? Guck einfach rein!


Mix, Trix & Trax mit der Tanz-Bande Vol.3

Vol. 3 vom Mixwoch mit dem nächsten Mix-Cluster. Diesmal legt DJ Sawy einen vor und überrascht DJ Doro, DJ De La Luz und DJ Mike mit seinem Mix - so um die 110 bpm. Queens Disco-Klassiker Another One Bites The Dust … Welcher halbwegs aktuelle Song schluckt den Staub von Queen? Guck einfach rein!


Mix, Trix & Trax mit der Tanz-Bande Vol.4

Vol. 4 vom Mixwoch mit dem nächsten Mix-Cluster. DJ Doro, DJ De La Luz, DJ Sawy und DJ Mike haben zusammen am Controller gestanden und sich ein paar Mixe ausgedacht. DJ Mike arbeitet mit einem ganz frühen Edit von R.E.S.P.E.C.T. und einem Dance-Jazz-Floor Klassiker – beide aus den 90ern – aber immer noch mit der 100%-Garantie für volle Tanzflächen - Guck einfach rein!


djs at work bei der dj-bande - Overdubbing Live Mix von DJ Lars

Djs at work – mit 12 DJs aus NRW, Hessen und Ibiza von der dj-bande– im Mittelpunkt ein sehr cooler Overdubbing Mix von DJ Lars inkl. Kommentare von allen DJs, die da waren. Mit Overdubbing werden auch alte Disco-Schätzchen wieder zeitgemäß tanzbar. Willst Du demnächst auch mitmachen oder zusehen bei djs at work. Die nächsten Termine findest du auf www.dj-bande.de – genau wie den kompletten Mix von DJ Lars. Danke an Lars und schön, dass Ihr alle dabei wart: DJ Doro, DJ Rough Rooster, DJ Sawy, DJ Wolf, DJ Bibi Beats, DJ Sascha, DJ Mike Pepper, DJ Raphael Nuevo, DJ Jens legt auf, DJ Dax & DJ De La Luz